Rechtliches+Kontakt

Vorstellung des L200-Club

Schlagwörter: 

Am 25.01.2003 haben die Gründungsmitglieder Ingo Schwab, Winfried Rosenberger, Karl-Otto Kretschmer, Tobias Malzer, Michael Rodriguez, Torsten Nast und Christopher Knoll aus Privatinitiative den L200-Club gegründet.

 Gruppenbild

 

 

 

... Seitdem hat sich viel getan. Am 08.02.2003 wurde dann mit der Site L200-Club.de im Internet begonnen, die nach einem Domainumzug jetzt L200-Club.eu lautet. Der Club erfreut sich stetig wachsender Mitgliederzahlen, derzeit sind es 36. Davon sind die meisten L200 – Eigner, aber auch die Marken Nissan, Ford, Isuzu und Toyota sind vertreten.
Als gern besuchte Veranstaltung entpuppte sich im Laufe der Jahre das Wintertreffen des L200-Clubs auf Schloß Buchenau in Hessen, das sich stets über rege Teilnahme erfreut. Auch das markenoffene Sommertreffen des Pickupforums wird von den Mitgliedern des L200-Clubs ausgerichtet und fand bisher an verschiedenen Orten statt. Da die Mitglieder des Clubs aus allen Ecken Deutschlands stammen, finden auch kleinere Treffen statt.
Im Laufe der Jahre entwickelten sich durch die Liebe zu den Pickups viele Freundschaften, was sich auch an der stets familiären Atmosphäre bei den Treffen widerspiegelt.
Vorstandswahlen werden alle zwei Jahre abgehalten, aktuell sind in der Vorstandschaft tätig:

 

 

(Stand: 31.12.2016)

Beim L200-Club steht stets die Freude an den Pickups im Vordergrund, deshalb ist der Besitz eines Mitsubishi keine Bedingung, der Club ist offen für sämtliche Marken, egal, ob nun das Mitsubishi, Toyota, Nissan, Ford, Mazda, Isuzu, VW, Chevrolet oder Dodge – Emblem den Kühler ziert!